sso
###message

Zum Tag der deutschen Einheit (33. Jahrestag ) haben wir uns etwas ganz Besonderes für Sie überlegt!
Beim Kauf ab 400 € sparen Sie 33 € mit dem Code TDDE22. Nur bis 3. Okt 2022 gültig!

Nussbutter mit dem Entsafter herstellen

Zaubern Sie mit Ihrem Entsafter selbst frische cremige Nussbutter, es ist leichter, als Sie denken!

erdnussbutter-nussbutter-entsafter-sana-727-supreme

Wussten Sie, dass Sie mit Ihrem Slow Juicer selbst frische cremige Nussbutter herstellen können? Es ist leichter, als Sie denken, und extrem lecker.

Wer liebt nicht selbstgemachte Nussbutter? Es gibt einige Entsafter, die neben der Funktion der Saftpresse so vielseitig sind. Genauer gesagt können alle Entsafter mit einer Press-Schnecke oder mit Zwillings-Presswalzen, die über einen Homogenisier- oder Püriereinsatz verfügen auch homogenisieren und hausgemachte Versionen von Buttern, Soßen, Fruchtleder und anderes mehr herstellen. Zentrifugen-Entsafter verfügen nicht über die Funktion des Homogenisierens. Auch ein Hochleistungsmixer, wie z.B. Blendtec kann Nüsse leicht zu einer cremigen Konsistenz zerkleinern.

Ein Entsafter leistet eine hervorragende Arbeit und kann für jede Art von Nussbutter eingesetzt werden, aus den verschiedensten Nüssen und Samen. Eine Küchenmaschine ist in dieser Hinsicht nicht sehr gut geeignet, denn sie zerkleinert die Nüsse nicht effektiv genug, um eine glatte Konsistenz zu erhalten.

Sie werden schnell feststellen:

Die beste Nussbutter ist die, die man selbst herstellt!

Experimentieren Sie mit verschiedenen Nusssorten, sowohl geröstet als auch roh, um Ihren Lieblingssorten zu finden. Beachten Sie aber, dass bei gerösteten Nüssen, die erhitzt wurden, die Molekularstruktur der Nussöle verändert ist und bestimmte hitzeempfindliche Vitalstoffe reduziert wurden, was gesundheitlich weniger wertvoll ist. Versuchen Sie daher nach Möglichkeit rohe Nüsse zu bekommen, am besten in Bio-Qualität.

Sie können auch verschiedene Sorten mischen, um ein ganz persönliches Rezept zusammenzustellen. Mandeln, Cashews und Erdnüsse liefern die besten Ergebnisse. Durch das selbst Herstellen von Nussbutter vermeiden Sie unerwünschte Zusatzstoffe, die teilweise in Nussbutter-Produkten aus dem Supermarkt enthalten sind. Der Geschmack ist sowieso viel besser wenn Sie Ihre Nussbutter im Entsafter selbst machen!

Anleitung zur Herstellung von Nussbutter mit Ihrem Entsafter

Sie benötigen:

  • Etwa 1 Tasse Nüsse Ihrer Wahl (Mandeln, Cashewnüsse, Walnüsse, Pekannüsse, Haselnüsse, Erdnüsse uvm.)
  • ein paar Esslöffel eines neutralen Öls (Nussöle gibt es im Supermarkt oder Bioladen)
  • einen Entsafter, genau gesagt einen Slow Juicer, wie z.B. den Sana 707

So funktioniert es:
Bauen Sie Ihren Entsafter mit dem Püriervorsatz (auch blank oder homogenizer Sieb genannt) zusammen. Bei den meisten Entsaftern bedeutet dies, dass Sie das Entsaftungssieb durch ein geschlossenes "Sieb"/Einsatz ersetzen.

nussbutter-mit-entsafter-grafik

Stellen eine Schüssel unter den Entsafter um die Nussbutter am Auswurfschacht aufzufangen, der Auswurfschacht ist dort wo beim Entsaften der Trester (Fruchtfleisch) ausgeworfen wird.

Es gibt zwei Möglichkeiten Nussbutter im Entsafter herzustellen, die erste Methode ist ohne Zugabe von Öl und die zweite mit Zugabe von etwas Öl.

nussbutter-mit-entsafter-konsistenz

Nussbutter im Entsafter ohne Öl

Bei der Methode ohne Öl, also mit puren Nüssen geben Sie die Nüsse langsam in den Einfüllschacht, Sie erhalten eine Art pudriges Mehl, die einmal durch den Slow Juicer gelaufene Masse müssen Sie dann noch 1-2 Mal durchlaufen lassen damit die Öle austreten können und eine cremige Konsistenz entsteht. Der Vorteil ist, dass Sie den reinen Nussgeschmack nicht verwässern oder verändern und die Nussbutter etwas weniger Fett enthält. Der Nachteil ist, dass es etwas zeitaufwändiger ist.

Nussbutter im Entsafter mit Zugabe von etwas Öl

Bei der Herstellung von Nussbutter unter Zugabe von Öl genügt in der Regel ein einziger Durchgang. Sie sparen also Zeit. Geben Sie ein paar Esslöffel eines neutral schmeckenden Nuss- oder Pflanzenöls in die Nüsse, verrühren Sie die Masse und geben diese langsam in den Einfüllschacht.

nussbutter-mit-entsafter-einfuellen

Wenn Sie einen Ölpress-Vorsatz für Ihren Sana 707 oder Sana 727 besitzen, können Sie dieses Öl aus Nüssen oder Samen selber pressen und wissen sicher, dass es sich um ein kaltgepresster und absolut frisches Öl handelt.

Die Verwendung von gerösteten Nüssen funktioniert deutlich besser, weil durch die Röstung die Zellwände aufgebrochen wurden und die Öle beim Homogenisieren im Entsafter deutlich leichter austreten können. Auch ist der Geschmack bei Verwendung von gerösteten Nüssen intensiver.
Wir empfehlen aus gesundheitlichen Gründen nach Möglichkeit nicht erhitzte Nüsse zu verwenden, beim Kauf muss dann allerdings auf den Zusatz "Rohkost-Qualität" geachtet werden.

nussbutter-mit-entsafter

Nussbutter geschmacklich aufwerten und Variation

Je nach Geschmack können Sie die Nussbutter mit Salz abschmecken.

Wenn Sie eine "Crunchy"-Nussbutter bevorzugen, fügen Sie der Nussbutter ein paar gehackte Nüsse hinzu, für geschmackliche Abwechslung können Sie auch eine andere Nusssorte als die für die Nussbutter verwendete nehmen.

Außerdem können Sie die Nussbutter durch Schokoladensplitter oder -raspeln, Kokosnussflocken oder klein gehackten Trockenfrüchten aufwerten. Ihrer Phantasie sind hier, wie in der Küche üblich, keinerlei Grenzen gesetzt.

Wie bewahre ich die Nussbutter am besten auf?

Nach der Zubereitung stellen Sie das Nussmus am besten direkt in den Kühlschrank und verbrauchen es innerhalb einer Woche. Am besten eignen sich Glasbehälter für die Aufbewahrung.

Ob die Nussbutter allerdings eine ganze Woche im Kühlschrank überlebt hängt davon ab, wie viele Familienmitglieder Sie beim Herstellen der Nussbutter in der Küche beobachtet haben und wie strategisch geschickt Sie diese im Kühlschrank versteckt haben ;)

Wir wünschen auf jeden Fall: Bon Appétit beim Schlemmen !

Veröffentlicht: 19. April 2022