sso

Wie man den richtigen Entsafter auswählt

Was sollte ich vor dem Kauf eines Entsafters wissen?

Wir sind schon seit langer Zeit auf der Suche nach Qualitätsentsaftern und testen diese auch. Durch diese große Erfahrung, die wir an Sie gerne weitergeben, werden Sie den richtigen Entsafter, perfekt abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse, finden. Wenn Sie also einen Entsafter aus unserem Sortiment wählen, werden Sie keinen Fehler machen. 

  • Wenn wir mit einem Entsafter nicht zufrieden sind, verkaufen wir ihn auch nicht. 
  • Wir sind unvoreingenommen - wir fügen jeden Entsafter, der unsere Erwartungen erfüllt, unserem Sortiment hinzu. 
  • Teurer heißt nicht immer besser. Lesen Sie weiter, um den perfekten Entsafter für Sie zu finden.  
Catalougue
Catalougue

Leitfaden zur Wahl des richtigen Entsafters

Wir sind schon etliche Jahre in der Welt der Entsafter tätig und können behaupten, dass sie ein wichtiger Bestandteil unseres Lifestyles ist.  Der einfachste Weg, um den richtigen Entsafter auszuwählen, ist, unseren Leitfaden zur Wahl des richtigen Entsafters zu lesen (Momentan nur auf Englisch verfügbar (dauert ein paar Sekunden zu laden).

Bevor Sie einen Entsafter auswählen, sollten Sie sich Ihrer Anforderungen an die Maschine bewusst sein. Jeder Entsafter stellt Saft her, dennoch herrschen große Unterschiede bei der Qualität, der Geschwindigkeit und der Saftausbeute

Ein paar Tipps für den Beginn:

  • Es gibt keinen universalen Entsafter, der für die Verarbeitung jedes Pressguts geeignet ist. 
  • Jede Art von Obst und Gemüse (hart/weich/saftig) wird von jeder Art Entsafter unterschiedlich verarbeitet.
  • Sind Sie sich Ihrer Wünsch und Anforderungen bewusst, können Sie die optimale Wahl treffen. 

Und nun können wir zu den Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor sie Ihre Wahl finalisieren, weitergehen. 

Was werden Sie entsaften?

Unterschiedliche Entsafter eignen sich für unterschiedliches Pressgut.

  • Entsafter gewinnen Saft von den meisten Obst- und Gemüsesorten. Es wird für Sie besonders interessant, sobald Sie Blattgemüse und kleine Beeren entsaften möchten - denn dafür ist nicht jeder Entsafter geeignet. Darüber hinaus gibt es auch Unterschiede in der Saftausbeute beim selben Pressgut. So erzielt man mit frischen Äpfeln ein weitaus besseres Ergebnis als mit bereits älterem Obst.
  • Generell sind tropische Früchte schwierig zu entsaften. Ananas, Kiwi und Mango gehören zu den herausforderndsten Produkten. Auch Beeren wie Himbeeren, Erdbeeren und Blaubeeren stellen eine Herausforderung dar. Entsafter mit einer Welle können diese Obstsorten problemlos verarbeiten.
  • Grünes Gemüse und Kräuter können mit Entsaftern mit zwei Wellen am besten entsaftet werden. Auch Entsafter mit einer Welle kommen gut damit zurecht, erreichen aber geringere Saftausbeute. Zentrifugenentsafter sind gar nicht dafür geeignet.
  • Beerenobst wie Trauben oder Johannisbeeren werden am besten von Entsaftern mit einer oder mit zwei Wellen verarbeitet.
  • Steinobst ist aufgrund des Fruchtfleisches schwierig zu entsasften und kreiert einen dickflüssigen Saft. Sie können Sie zu Ihrem Lieblingsrezept hinzufügen, da das Fruchtfleisch das Sieb schnell verstopft. Dasselbe gilt für Kiwis und Mangos.
  • Jeder Entsafter erzielt bei Kernobst wie Apfel oder Birne gute Ergebnisse, wenn das Obst frisch ist. Bei älterem Obst sind Zentrifugalentsafter am besten.
  • Wurzelgemüse eignet sich für jeden Entafter. Unterschiede gibt es nur bei der Saftausbeute und der Dünnflüssigkeit des Saftes.
  • Zitrusfrüchte können mit jedem Entsafter verarbeitet werden, wobei es Unterschiede in der Saftausbeute und im Anteil an Fruchtfleisch gibt.


Kurz gesagt, sollten Sie sich überlegen, welche Art von Obst und Gemüse Sie am liebsten entsaften, um das richtige Gerät zu finden. 

Two types of juices
Two types of juices

Welche Art von Saft präferieren Sie?

Es gibt zwei Arten von Entsaftern: Jene mit wenigen U/min und Zentrifugenentafter. Jedes Gerät produziert eine andere Art von Saft. Die größten Unterschiede spiegeln sich im Geschmack und der Haltbarkeit wider.

Kaltentsafter

  • Der Saft hat einen intensiveren Geschmack und kann Fruchtfleisch enthalten.
  • Der Saft kann bis zu 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden. (gilt für Entsafter mit max. 200 U/min)
  • Der Saft ist schaumfrei.

Zentrifugenentsafter

  • Der Saft ist eher wässriger und schmeckt weniger intensiv.
  • Der Saft sollte sofort getrunken und nicht aufbewahrt werden.
  • Es kommt zu einer Schaumbildung an der Oberfläche des Saftes.

Wie viel Saft möchten Sie herstellen?

Dies ist eine sehr wichtige Frage

  • Planen Sie viel Saft auf einmal zu entsaften, so verwenden Sie einen Zentrifugenentsaften. Diese bearbeiten Pressgut viel schneller als Entsafter mit wenigen U/min
  • Entsafter mit wenigen U/min sind langsamer und sollten nicht länger als 30 Minuten kontinuierlich laufen. Das ist genug, um 4 Liter köstlichen Saft zu produzieren, was für eine durschnittliche Familie reichen sollte. 

Wie oft planen Sie Ihren Entsafter zu verwenden?

Sollten Sie Ihren Entsafter regelmäßig verwenden wollen, so bedenken Sie die Zeit, die der Aufbau und die Reinigung in Anspruch nehmen. 

Haben Sie keine Zeit für langwierige Reinigung, so wählen Sie einen Entsafter, der einfach zu reinigen ist. 

Wie viel ist Ihnen Ihre Gesundheit wert?

Diese Frage mag komisch klingen, aber sie ist berechtigt. Billige Entsafter enden oft unbenutzt in einem Regal.


Wieso das so ist? Hauptsächlich liegt das an ihrer umständlichen Wartung und schlechten Leistung beim Entsaften. Geld, das beim Kauf eines billigen Entsafters gespart wird, ist nicht wirklich "gespart", wenn Sie ihn nie oder nur selten verwenden.

Sana - White
Sana - White

Welche Vorteile bringen hochqualitative Geräte?

  • Obwohl hochqualitative Entsafter ein höheres Initialkapital fordern, sparen Sie anschließend viel Geld für die Zutaten, da sie mehr Saft erzeugen können. 
  • Sie sind langlebig und garantieren längeren Service
  • Sie werden ein problemloses Entsaften genießen.

Allgemeine Übersicht über Entsafter

Sie kennen jetzt Ihre Präferenzen – was, wie oft und wieviel Sie zu entsaften planen.

Sie können sich nun für einen Entsaftertypus entscheiden.

Allgemeine Unterschiede

  • Zentrifugenentsafter – Der Hauptvorteil ist Geschwindigkeit. Diese Entsafter können sehr schnell Saft aus hartem Obst und Gemüse herstellen. Die Saftausbeute ist geringer, der Saft sollte gleich getrunken werden und manches Pressgut lässt sich schwer verarbeiten. 
  • Entsafter mit einer Welle – Dies sind Universalgeräte, die eine bunte Palette an Obst und Gemüse entsaften können. Die Handhabung ist einfach und die Maschine erzeugt einen köstlichen Saft. Der Entsaftungsvorgang dauert zwar etwas länger, doch es lohnt sich definitiv zu warten.  
  • Entsafter mit zwei Wellen – Diese Maschinen erzielen die besten Ergebnisse bei grünem Wurzelgemüse und alltäglichen Zutaten wie Äpfel, Zitrusfrüchte oder Trauben. Die Verarbeitung einiger Früchte (z.B. Ananas) kann sich als schwierig herausstellen, da das Füttern der Maschine mit diesem Pressgut mehr Kraft verlangt. Nichtsdestotrotz beeindrucken die Dünnflüssigkeit des Saftes und die Saftausbeute! Bedenken Sie, dass der Zusammenbau etwas länger dauert. 
  • Mechanische Entsafter – Diese eignen sich am besten für gelegentliches Entsaften. Macht Ihnen die geringere Saftausbeute nichts aus, so werden Sie zufrieden sein, da Sie dieselbe Saftqualität erhalten wie bei Entsaftern mit wenigen U/min. Machen Sie sich bloß auf etwas Training gefasst, denn diese Geräte erfordern etwas Kraft. 

Sehen wir uns nun die Entsafterarten in der Graphik an: 

Comparse table
Comparse table

Das war's auch schon!

Wir hoffen, diese Übersicht hilft Ihnen, den richtigen Entsafter zu finden. Sollten Sie sich trotzdem noch nicht sicher sein, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Es wäre uns eine Freude, Sie zu beraten!

Bleiben Sie gesund mit frischem Saft!

###message