sso

Wie kann ich mein Obst und Gemüse von lästigen Spritzmitteln befreien?

Wussten Sie, dass 65% der analysierten Produktproben positiv auf Pestizidrückstände getestet wurden. Bei zertifizierten Bio-Lebensmitteln ist die Gefahr etwas geringer, eine hohe Menge an Pestiziden zu sich zu nehmen.

Die Environmental Working Group (EWG) versucht die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass zu häufig giftige Chemikalien und Spritzmittel in unseren frischen Lebensmitteln vorhanden sind. Jährlich wird eine Liste von dem am höchsten und am geringsten durch Chemikalien verunreinigten Obst und Gemüse veröffentlicht, genannt “Dirty Dozen“ und “Clean Fifteen“.

Äpfel, Erdbeeren, Trauben, Sellerie, Pfirsiche, Spinat, süße Paprika, importierte Nektarinen, Gurken, Tomaten, importierte Erbsen und Kartoffeln befinden sich alle auf der “Dirty Dozen“ Liste der EWG, das heißt jene die am höchsten verunreinigt sind.

 Obst und Gemüse reinigen

Bei diesem Obst und Gemüse sollten Sie vorsichtig sein, denn dieses enthielt bei der Testung eine Reihe von verschiedenen Pestizidrückständen in hohen Dosen im Vergleich zu anderen Produkten. Beispielsweise wurden importierte Nektarinen und 99% der Äpfel auf mindestens einen Pestizidrückstand positiv getestet.

Zu dem “saubersten“ Obst und Gemüse zählen: Avocados, Mais, Ananas, Kohl, gefrorene Erbsen, Zwiebel, Spargel, Mangos, Papayas, Kiwis, Auberginen, Grapefruit, Melone, Blumenkohl und Süsskartoffeln. Avocados haben mit nur 1% keine nachweisbaren Pestizide gezeigt.

Doch wie kann ich mein Obst und Gemüse vor dem Verzehr PESTIZIDFREI machen?

Es gibt einen ganz einfachen und natürlichen Trick lästige Chemikalien loszuwerden. Das Obst und Gemüse ganz einfach in einer destillierten Essig-Wasser Lösung waschen.

Gayle Povis Alleman, ein Ernährungsexperte, schlägt vor Ihr Obst und Gemüse in einer Lösung aus 10% Essig und 90% Wasser einzulegen. Mischen Sie Wasser und Essig und legen Sie das Gemüse und Obst für 15 bis 20 Minuten ein. Wenn Sie das Obst und Gemüse entfernen, werden Sie feststellen, dass das Wasser links in der Schüssel schmutzig ist und eine klebrige Masse enthält. Spülen sie das Obst und Gemüse danach mit frischem Wasser ab und genießen Sie es nun rein und frisch.

Obst und Gemüse reinigen

Diese Methode eignet sich jedoch nicht bei allen Früchten wie zum Beispiel bei Beeren, da sie eine sehr dünne und leicht zu beschädigende Haut haben. Es kann aber auch Zitronensaft verwendet werden. Laut dem Zentrum für Wissenschaft und Umwelt (CSE) ist ebenfalls hilfreich, Ihr Obst und Gemüse mit Salzwasser (2%) zu waschen. Hierbei werden Kontaktpestizidrückstände entfernt, die üblicherweise auf der Oberfläche auftreten. Grundsätzlich sollten Sie Ihr Obst und Gemüse IMMER gründlich mit kaltem Wasser waschen, dabei können laut CSE bis zu 80% aller Pestizide entfernt werden.

Investieren Sie einige Zeit in die Vorbereitung Ihres Essens um dieses ohne Giftstoffe genießen zu können. Durch das sorgfältige Waschen Ihrer Nahrung, können Sie Ihre Gesundheit und die Ihrer ganzen Familie schützen.

Veröffentlicht: 16. Juni 2016
###message
Jetzt 5% sparen Code! notieren: XMAS17
Fenster schließen