sso
###message

Zum Tag der deutschen Einheit (33. Jahrestag ) haben wir uns etwas ganz Besonderes für Sie überlegt!
Beim Kauf ab 400 € sparen Sie 33 € mit dem Code TDDE22. Nur bis 3. Okt 2022 gültig!

Selleriesaft Grundlagen

In den „Selleriesaft Grundlagen“ beantworten wir die wichtigsten und häufigsten Fragen zum Selleriesaft nach Anthony William!

Wären allen Menschen die starken heilenden Eigenschaften von Selleriesaft bekannt, würde er als wichtigstes Superfood in aller Munde sein. Selleriesaft verfügt über die unglaubliche Fähigkeit, umfassende Verbesserungen bei vielen Arten von Gesundheitsproblemen herbeizuführen.

SELLERIESAFT STEHT FÜR SICH ALLEIN

Sellerie ist äußerst wirkungsvoll, wenn es um chronische Krankheiten geht. Medical Medium Anthony William hat Tausenden von Menschen geholfen, die an chronischen Krankheiten litten, ihre Gesundheit wiederzugewinnen, indem sie täglich etwa 500 ml Selleriesaft auf nüchternen Magen getrunken haben.

Deshalb hat er vor langer Zeit die Bewegung des puren Selleriesaftes ins Leben gerufen, und steckt seine gesamte Lebensenergie in das Projekt damit die Menschen erfahren, wie sie dieses wirksame Getränk richtig und erfolgreich anwenden.

Selleriesaft ist am wirkungsvollsten, wenn man ihn SOLO trinkt.

Es ist zwar schön und gesundheitlich wertvoll andere chlorophyllhaltige Säfte oder Gemüsesäfte zu konsumieren und Lebensmittel wie Spinat, Grünkohl, Petersilie, Weizengras oder Äpfel hinzuzufügen, aber die Misch-Säfte sollten zu einem anderen Zeitpunkt getrunken werden als der reine Selleriesaft. Denn diese Saftmischungen funktionieren anders als das, was Anthony William als das wichtigste Werkzeug zur Wiederherstellung der Gesundheit empfiehlt: reiner Selleriesaft, der auf nüchternen Magen getrunken wird. Wenn Sie Ihren Selleriesaft als erste Mahlzeit am Morgen trinken, wird er auch Ihre Verdauung der Lebensmittel, die Sie für den Rest des Tages essen, stärken.

Wie stelle ich Selleriesaft her?

Zutaten: 1 großer Bund Staudensellerie (Stangensellerie)

Bund Stangensellerie | EUJUICERS.DE

Zubereitung: Waschen Sie den Stangensellerie und lassen Sie diesen durch einen Slow Juicer laufen. Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie den Saft sofort trinken.

Alternativ können Sie den Sellerie auch in kleine Stücke (ca. 2 cm) schneiden und in einem Hochleistungsmixer pürieren, bis er vollkommen glatt ist. Gut abseihen (z.B. in einem Nussmilchbeutel) und sofort trinken.

Was ist die empfohlene Menge an Selleriesaft, um die heilenden Wirkungen zu erhalten?

Etwa 500 ml reiner Selleriesaft pro Tag sind ideal, um die heilenden Wirkungen zu erhalten. Für alle, die unter chronischen Krankheiten oder Symptomen leiden kann eine Steigerung auf 0,7 bis 0,95 Liter täglich sehr vorteilhaft sein.

Wie viel Sellerie benötigt man für 500 ml Saft?

Ein großer Bund Stangensellerie ergibt in der Regel 2 Tassen, also 500 ml Saft.
EUJUICERS TIPP: Wenn Sie die Saftausbeute steigern wollen, schneiden Sie den Sellerie in 1 cm große Stücke. Das erhöht die Saftausbeute, weil Sie dem Entsafter damit einen Großteil der Vorarbeit abnehmen, so dass er sich sofort auf das Entsaften konzentrieren kann anstatt erst die Selleriestücke zerkleinern zu müssen.

Wann ist die beste Zeit, um Selleriesaft zu trinken?

Selleriesaft sollte am besten morgens auf nüchternen Magen getrunken werden, und zwar bevor man etwas anderes als Wasser oder Zitronenwasser zu sich nimmt. Warten Sie mindestens 15 bis 30 Minuten nach der Zitrone, bevor Sie Ihren Selleriesaft trinken. Selleriesaft ist ein medizinisches, kein kalorienhaltiges Getränk, so dass Sie trotzdem ein Frühstück zu sich nehmen sollten für die Energieversorgung. Warten Sie mindestens 15 bis 30 Minuten nach dem Trinken des Selleriesaftes, bevor Sie etwas anderes zu sich nehmen.

Wenn Sie Ihren Selleriesaft nicht gleich morgens vor dem Essen trinken können, ist die zweitbeste Möglichkeit, ihn 15 bis 30 Minuten vor dem Essen oder 30 bis 60 Minuten nach dem Essen einer leichten Zwischenmahlzeit oder 2 Stunden nach dem Essen einer schwereren Mahlzeit zu trinken, egal wann am Tag.

Wenn Sie bis zu 1 Liter Selleriesaft am Tag trinken, sollten Sie es in zwei Portionen zu je 500 ml afteilen. Die erste Portion am besten morgens auf nüchternen Magen vor dem Essen trinken, die zweite am späten Nachmittag oder frühen Abend, mindestens 15 bis

30 Minuten vor der nächsten Mahlzeit.

Welcher Entsafter ist für die Herstellung von Selleriesaft am besten geeignet?

Jeder Entsafter ist geeignet, am besten aber eignet sich ein Slow Juicer ist, also kein Zentrifugen-Entsafter. Sana und Omega-Juicer sind perfekt geeignet für ein mittleres Budget, Angel Juicer erlaubt die höchste Saftausbeute und Saftqualität, ist allerdings im oberen Preissegment angesiedelt.
Hier erfahren Sie, welche Entsafter EUJuicers empfiehlt.

Sana-euj-707-selleriesaft-und-trester

Muss der Stangensellerie biologisch angebaut sein?

Bio ist natürlich am besten, aber wenn Sie keinen Bio-Stangensellerie erhalten, können Sie auch konventionell angebauten Sellerie kaufen. Waschen Sie dann jede Stange mit einem Tropfen natürlicher, parfümfreier Spülmittel und spülen Sie sie anschließend mit viel Wasser nach. Wenn Sie kein natürliches, klares Spülmittel haben, spülen Sie den Sellerie kurz in warmem Wasser ab. Achten Sie bitte darauf, jede Stange einzeln und gründlich abzuspülen.

Kann ich Selleriesaft auf Vorrat zubereiten?

Am besten ist es, den Selleriesaft sofort nach dem Entsaften zu trinken, aber wenn Sie keine andere Möglichkeit haben, ist es auch möglich den Saft 24 Stunden aufzubewahren. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen, sollten Sie den Saft in einem Einmachglas verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Noch besser ist es einen Vakuum-Behälter zu benutzen, so ist sichergestellt, dass keine Oxidation stattfindet.

Kann ich Selleriesaft einfrieren auf Vorrat?

Wenn Sie den Selleriesaft nach dem Entsaften nicht trinken können und die einzige Möglichkeit darin besteht, ihn im Voraus herzustellen und einzufrieren, dann ist das Einfrieren in Ordnung. Dies sollte jedoch nur in Ausnahmefällen erfolgen. Frisch ist immer am besten. Die starken medizinischen Eigenschaften des Selleriesaftes werden leider durch das Einfrieren reduziert.

Kann ich den Sellerie am Vorabend schneiden und waschen, damit ich am nächsten Morgen Zeit spare beim Entsaften?

Ja, das ist eine gute Möglichkeit, den Saft vorzubereiten und etwas Zeit am nächsten Morgen zu sparen.

Soll ich die Blätter des Staudenselleries abschneiden, weil sie bitter schmecken?

Das bleibt Ihnen überlassen, Sie können sie dranlassen oder abschneiden. Einige ziehen es vor, sie abzuschneiden, weil sie den Saft ein wenig bitter machen können.

Was tue ich, wenn ich den Geschmack von reinem Selleriesaft nicht mag?

Wenn Sie den Geschmack von purem Selleriesaft zu intensiv finden, können Sie eine Gurke und/oder einen Apfel mit dem Sellerie entsaften. Das hilft, um sich an den Geschmack zu gewöhnen. Wenn Sie sich daran gewöhnt haben, können Sie den Anteil an Sellerie immer weiter erhöhen; die größten Vorteile erhalten Sie, wenn der Selleriesaft solo getrunken wird.

Ist es empfehlenswert dem Selleriesaft Zitrone oder Limette hinzuzufügen?

Selleriesaft wirkt wie bereits erwähnt am besten allein. Wenn man dem Saft andere Lebensmittel hinzufügt, werden seine medizinischen Eigenschaften verdünnt. Warten Sie 15 bis 30 Minuten nach dem Trinken, bevor Sie etwas anderes zu sich nehmen.

Kann ich Sellerie nicht einfach essen anstatt ihn zu entsaften?

Der Grund, warum der Stangensellerie entsaftet wird, anstatt ihn im Ganzen zu essen, ist, dass das Entsaften und das Entfernen der Faserstoffe (Ballaststoffe) der einzige Weg ist, um die kraftvollen Heilwirkungen zur Heilung chronischer Krankheiten zu erhalten. Inzwischen gibt es einen Trend, der empfiehlt, das Fruchtfleisch im Getränk zu belassen und den Sellerie nur zu pürieren, anstatt ihn zu entsaftet zu sich zu nehmen, wodurch die Ballaststoffe entfernt werden. Lassen Sie sich von diesem Trend nicht täuschen. Wenn Sie das Fruchtfleisch im Getränk belassen, können Sie die einzigartigen Heilwirkungen des Selleriesaftes nicht nutzen.

Der Verzehr von Sellerie an sich ist sehr sinnvoll und sollte Teil Ihres Speiseplans sein, aber Sie werden nicht die Menge an Sellerie verzehren können, um die gleichen Vorteile wie beim Saft zu erhalten. Sie wären nicht in der Lage, die konzentrierten, unentdeckten Clustersalze zu erhalten, die folgende Vorteile bewirken:

  • Sie stellen die Salzsäure schnell wieder her, damit Ihr Magen Eiweiß aufspalten kann. Wenn Eiweiß nicht richtig aufgespalten wird, führt das zu Darmfäule. Eine starke Salzsäure ist wichtig, um Krankheitskeime abzutöten, die in Ihren Mund gelangen.
  • Selleriesaft erhöht und stärkt die Gallenflüssigkeit. Eine starke Galle ist elementar für den Abbau von Fetten und die Abtötung von Krankheitserregern, die in Ihren Körper eingedrungen sind. Wenn Sie nur Sellerie essen, bekommen Sie nicht genug von den Selleriesalzen, die als Antiseptika für Krankheitserreger wirken.
  • Selleriesaft hat positive Auswirkungen auf Ihr zentrales Nervensystem wieder. Er entfernt Toxine, wie z.B. alte Medikamentenrückstände, aus Ihrer Leber.

Darf Selleriesaft während der Schwangerschaft getrunken werden?

Ja, Selleriesaft gilt laut Anthony William als sicher und gesund, wenn man ihn während der Schwangerschaft zu sich nimmt. Wenn Sie irgendwelche Bedenken haben, können Sie Ihren Arzt konsultieren.

Können stillende Frauen Selleriesaft trinken?

Selleriesaft ist laut Anthony Willam sehr empfehlenswert für stillende Mütter. Er kann eine Fülle von Spurenelementen, Vitamin C und Neurotransmitter-Chemikalien wie die unentdeckten Natrium-Cluster-Salze liefern, damit das Baby gesunde, starke Organe entwickeln kann. Selleriesaft trägt auch zur Reinigung und Entgiftung der Muttermilch bei, damit das Baby die reinste Muttermilch erhält.

Können Babys und Kinder Selleriesaft trinken?

Ja, laut Anthony William ist Selleriesaft unglaublich gut für die Gesundheit und die Entwicklung von Säuglingen und Kindern.

Kann ich meinem Selleriesaft Eis hinzufügen?

Es ist besser kein Eis hinzuzufügen, da Eis die heilenden Eigenschaften des Selleriesaftes verdünnt.

Ist es normal, dass sich der Stuhlgang nach dem Trinken von Selleriesaft verändert?

Bei manchen Menschen ist es möglich, dass es zu einer Veränderung des Stuhlgangs kommt, wenn sie mit dem Trinken von Selleriesaft beginnen. Dabei handelt es sich um eine normale Entgiftungsreaktion, die bei manchen Menschen mit einer höheren Toxinbelastung auftreten kann. Selleriesaft tötet unproduktive Bakterien im Darm ab und trägt auch zur Entschlackung der Leber bei. Dies kann zu weicherem Stuhlgang führen, da der Körper die Giftstoffe aus einer stark vergifteten Leber ausscheidet. Fast jeder Mensch leidet heute an einer gewissen Lebertoxizität, die, wie Anthony William in seinem Buch "Liver Rescue" beschreibt, zu unzähligen Symptomen und Erkrankungen führen kann. Der lockere Stuhlgang wird sich mit der Heilung Ihres Körpers legen, und Sie werden feststellen, dass Ihr Stuhlgang regelmäßiger und gesünder wird als je zuvor. Wenn Sie Selleriesaft als zu reinigend empfinden, versuchen Sie es mit 500 ml reinem Gurkensaft. Gurkensaft hat zwar nicht die gleichen Vorteile wie Selleriesaft, ist aber sehr sanft und eine gute Wahl, bis Sie wieder mit Selleriesaft weitermachen können.

Können sich meine Symptome nach dem Trinken von Selleriesaft verstärken?

Selleriesaft ist sehr heilend, und die unentdeckten Natriumclustersalze beginnen sofort, Krankheitserreger wie Viren (z.B. Epstein-Barr und Gürtelrose) sowie Bakterien wie Streptokokken im Körper abzutöten. Bei manchen Menschen, die in ihrem Leben schon einmal unter Symptomen wie Müdigkeit oder anderen Beschwerden gelitten haben, kann es vorkommen, dass sie vorübergehend wieder unter diesen Symptomen leiden. Diese Symptome werden aber nur von kurzer Dauer sein, da der Körper sich heilt und reinigt. Dies ist ein starker Heilungsschritt, den Selleriesaft für eine langfristige zukünftige Gesundheit bieten kann - OHNE Symptome.

Wer jedoch eine Zunahme der Symptome verspürt und vermutet, dass dies auf den Selleriesaft zurückzuführen ist, liegt vermutlich falsch, weil es in Wirklichkeit an etwas anderem in seinem Körper, seinem Leben oder seiner Ernährung herrührt, aber der Selleriesaft wird zu Unrecht dafür verantwortlich gemacht. Es ist wichtig zu verstehen, welche Prozesse sonst noch im Körper ablaufen und wie Ernährungsgewohnheiten und andere Lebensstilfaktoren zu einer Zunahme von Symptomen und Beschwerden führen könnten und wie man den Körper bei der Heilung richtig unterstützt. Es war noch nie so wichtig wie heute, sich selbst zu befähigen, ein Experte für die wahren Ursachen seiner Symptome und Beschwerden zu werden.

Ist es normal, nach dem Trinken von Selleriesaft an Blähungen zu leiden?

Nein, es ist nicht normal, nach dem Genuss von Selleriesaft Blähungen zu bekommen. Es kann aber sein, dass einige Menschen, die bereits unter Blähungen leiden, vorübergehend Blähungen bekommen.

Selleriesaft beschleunigt die Verdauung. Dies geschieht, indem die Leber dazu anregt wird, mehr Galle zu produzieren, und die Salzsäureproduktion des Magens sofort verstärkt. Diese beginnt dann, altes, unverdautes, verrottetes Eiweiß und alte, ranzige Fette aufzulösen, die am Boden des Magens und im Dünndarmtrakt festsitzen und dort bei nahezu jedem Menschen seit Jahrzehnten vorhanden sind. Sobald diese Fette und Proteine aufgelöst sind, verschwinden die Blähungen bei fast allen Menschen, die mit chronischen Blähungen zu kämpfen haben.

Bei manchen Menschen kann jedoch ein leichtes bis schweres Blähungsgefühl auftreten, je nachdem, wie stark der Verdauungstrakt belastet ist und wie viele alte, verfaulte und unverdaute Reste sich im Verdauungstrakt befinden. Wenn diese Personen den Selleriesaft langfristig auf die richtige Art und Weise verwenden, wird sich der Zustand und die Toxizität des Verdauungstraktes verbessern und die Blähungen können verschwinden - solange ihre anderen Ernährungsentscheidungen innerhalb der Richtlinien liegen, die von Anthony William in seinen Schriften, Büchern und Videos empfohlen werden.

Ich habe nach dem Trinken von Selleriesaft Magenschmerzen oder eine Magenverstimmung, was kann die Ursache dafür sein?

Bei Menschen mit empfindlichen Magennerven kann dies zutreffen. Der Vagusnerv ist der Hauptnerv, der Signale sendet und die Funktion des Magens unterstützt. Häufig verursachen geringgradige Virusinfektionen wie Gürtelrose und Epstein Barr eine Menge Neurotoxine, die den Vagusnerv leicht entzünden. Wenn Sie aber Selleriesaft trinken, beginnt er, die Neurotoxine von den winzigen Nervenenden in der Magenschleimhaut zu beseitigen. Dies kann zu einer sanften Reaktion führen. Außerdem sind die Mägen vieler Menschen mit Bakterien wie E. Coli, Streptokokken und H. Pylori gefüllt. Diese Bakterien sterben schnell ab, was einen Krampf auslösen kann, der vorübergehend schmerzhaft sein kann.

Enthält Selleriesaft Oxalate?

Laut Anthony William ist es ist ein Mythos, dass bestimmte grüne Blattgemüse und Kräuter wie z.B. Sellerie einen hohen Oxalatgehalt haben und deswegen schädlich sind. Dies ist irreführend und hindert viele Menschen daran, einige wichtige und benötigte Nährstoffe und heilende Eigenschaften von Lebensmitteln zu erhalten, die einen hohen Oxalatgehalt aufweisen. Oxalate sind nicht das Problem, für das sie gehalten werden.

Oxalate sind in jedem einzelnen Obst und Gemüse auf der Welt enthalten. Die zahlreichen Nährstoffe in oxalatreichem Blattgemüse und Sellerie gehören zu den nahrhaftesten, die uns zur Verfügung stehen. Die medizinische Forschung und Wissenschaft hat nicht herausgefunden, dass Obst, Gemüse und Blattgemüse Anti-Oxalate enthalten, die verhindern, dass die Oxalate uns den Schaden zufügen, den sie angeblich anrichten. In Wahrheit richten diese Lebensmittel keinen Schaden an, sondern versorgen uns mit wichtigen heilenden Nährstoffen wie sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralien.

Gibt es irgendetwas, das man dem Selleriesaft hinzufügen kann, um ihn noch nützlicher zu machen?

Selleriesaft ist ein Heilmittel für chronisch Kranke. Er hat Millionen von Menschen weltweit geholfen und tut dies auch weiterhin. Leider versuchen nun einige Menschen, sich die Popularität des Selleriesaftes zunutze zu machen, indem sie die Rezeptur ändern und neue Zutaten hinzufügen, um die Erfindung als als ihre eigene zu bezeichnen und davon zu profitieren. Sie empfehlen, dem Selleriesaft Zutaten wie Kollagen, Apfelessig und Aktivkohle beizufügen, aber diese drei Zugaben zerstören und denaturieren den Selleriesaft, und nehmen ihm so seine einzigartigen heilenden Eigenschaften und bringen Inhaltsstoffe in Ihrem Körper, die die Heilung nicht unterstützen.

Zum Schutz Ihrer eigenen Gesundheit ist es wichtig, dass Sie sich bewusst sind, wie irreführend und wenig hilfreich viele dieser Trends sind, die die Reinheit und Kraft des Selleriesaftes beeinträchtigen. Diese Trends wurden von Personen ins Leben gerufen, die nicht einmal an Selleriesaft und seine heilenden Wirkung glauben. Sie wussten nie von seiner Existenz als Heilmittel, bis die weltweite Selleriesaft-Bewegung, die Anthony William ins Leben gerufen hat, anfing, Millionen von Menschen zu erreichen, und Selleriesaft wirksam bei der Heilung aller Arten von Gesundheitssymptomen und Erkrankungen einzusetzen.

Diese von Finanzinvestoren geschaffenen Trendsetter wissen nicht einmal, was den Selleriesaft so wirksam macht, wie z.B. seine unentdeckten Natriumclustersalze, die die Zellmembranen von Krankheitserregern zerstören, so dass sie abgetötet werden können, und wie die Clustersalze die Salzsäure wieder aufbauen. Ohne Wissen, wie Selleriesaft funktioniert und warum, können sie nicht wissen, wie man ihn verwendet, um sein volles Potential zu nutzen und wie wichtig es ist, keine Zutaten wie Kollagen, Apfelessig und Aktivkohle hinzuzufügen.

Die richtige Art und Weise, Selleriesaft zu trinken, ist elementar, damit Sie alle seine Vorteile nutzen können. Es gibt tatsächlich einige Inhaltsstoffe, die die heilenden Eigenschaften des Selleriesaftes aktivieren oder noch verstärken können. Einige dieser Inhaltsstoffe sind zum Beispiel Magnesium, L-Glutamin und Cholin.

Kann ich Selleriesaftpulver oder Selleriepulver einnehmen, anstatt frischen Selleriesaft zu trinken?

Nein, Selleriesaftpulver und Selleriepulver sind kein Ersatz für frischen Selleriesaft. Selleriesaftpulver und Selleriepulver bieten nicht die Vorteile, die 500 ml frischer Selleriesaft bieten kann. Der Verkauf von Selleriesaftpulvern und die Verwendung von Sellerie in Nahrungsergänzungsmitteln wird zu einem beliebten Trend werden, je bekannter Selleriesaft wird und Anbieter versuchen, von der weltweiten Selleriesaftbewegung zu profitieren, die chronisch Kranke heilt. Anthony William rät all diese Modeerscheinungen zu vermeiden, denn sie sind reine Geldverschwendung und bieten nicht die gleichen heilenden Wirkungen wie das tägliche Trinken von frisch gepresstem Selleriesaft.

Sind in Selleriesaft Nitrate enthalten?

Sellerie und Selleriesaft können keine Nitrate enthalten, die aktiviert oder schädlich sind, außer wenn der Sellerie oxidiert oder dehydriert worden ist. Die natürlich vorkommenden Nitrate in Sellerie sind nicht vorhanden, wenn der Sellerie oder der frische Selleriesaft noch nicht oxidiert ist. Wenn frischer Selleriesaft oder Sellerie oxidiert, kann sich, wie bei jedem Kraut, Gemüse oder Obst, ein natürlich vorkommendes Nitrat entwickeln. Aber auch dieses natürlich vorkommende Nitrat ist niemals in irgendeiner Form schädlich. Selleriesaftpulver und Selleriepulver sind oxidiert und können daher natürlich vorkommende Nitrate enthalten, die aufgrund des Oxidationsprozesses entstanden sind.

Bei diesen Nitraten handelt es sich laut Anthony William nicht um die gleiche Sorte von Nitraten, die von manchen Menschen als reizend empfunden werden. Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Nitrate gleich sind, so wie auch nicht alle Menschen gleich sind, nicht alle Wasser gleich sind, nicht alle Zucker gleich sind und nicht alle Proteine gleich sind. Gluten ist zum Beispiel ein völlig anderes Protein als das Protein in Fleisch oder das Protein in Nüssen. Auch natürlich vorkommende Nitrate, die in einer oxidierten Form von Sellerie wie Selleriepulver und Selleriesaftpulver entstehen können, sind nicht dasselbe wie die schädlichen Nitrate, die Fleisch und verschiedenen anderen Produkten zugesetzt werden.

Außerdem unterscheiden sich Nitrate von Nitriten; sie sind nicht dasselbe. Selbst Selleriepulver, das natürlich vorkommende Nitrate enthält, kann nicht als Methode zum Pökeln von Lebensmitteln wie Essiggurken oder Fleisch verwendet werden, da es noch keine Nitrite enthält. Frischer Selleriesaft enthält ebenfalls keine Nitrite. Alles, was in Sellerie und Selleriesaft natürlich vorkommt, ist nicht schädlich. Das gilt auch für reines Selleriepulver und reines Selleriesaftpulver. Allerdings können dem Sellerie- oder Selleriesaftpulver von dem Unternehmen, das es herstellt oder in einem anderen Produkt verwendet, schädliche Nitrate zugesetzt werden. Der frische Selleriesaft darf keine schädlichen Nitrate enthalten, es sei denn, Sie fügen sie selbst hinzu.

Wenn Sie auf frischen Selleriesaft verzichten, weil Sie glauben, dass er schädliche Nitrate enthält, dann entgeht Ihnen die einzigartige Heilungsmöglichkeit, die frischer Selleriesaft, der keine Nitrate enthält, bieten kann.

Wie lange dauert es, bis man die Vorteile des Trinkens von Selleriesaft spürt?

Das hängt stark vom Gesundheitszustand der Person ab. Die meisten Menschen spüren in der ersten Woche, in der sie täglich Selleriesaft in der richtigen Menge und auf die richtige Art und Weise trinken, eine Art von Wirkung. Viele Menschen spüren sogar bereitsnach dem ersten Saft eine positive Wirkung. Es hängt alles von der Person und ihren Umständen ab, wie z.B. ihrem Gesundheitszustand und ihren Symptomen und wie stark ihre Leber mit verschiedenen Krankheitserregern und Giften wie Pestiziden, Lösungsmitteln, Herbiziden, giftigen Schwermetallen und allen möglichen anderen Chemikalien und Giften belastet ist. Wenn jemand mit Gewichtsproblemen zu kämpfen hat, wenn er viele verfaulte und ranzige Fette in seinem Darm hat und/oder viele Bakterien in seinem Darmtrakt, wie z. B. Streptokokken, hat dies ebenfalls Auswirkungen auf die Heilungszeit.

Der Stress-Level, den jemand in seinem Leben erlebt, und was er neben dem Selleriesaft zu sich nimmt, und seine anderen Lebensgewohnheiten spielen auch eine Rolle dabei, wie lange es dauert, bis jemand die Vorteile spürt. Die meisten Menschen spüren jedoch recht schnell einen Unterschied. Manche Menschen, die lange Zeit Selleriesaft getrunken haben, gewöhnen sich daran, wie gut oder wie viel besser sie sich damit fühlen, im Vergleich ohne Selleriesaft. Dann hören sie vorübergehend auf, Selleriesaft zu trinken, wie es viele tun, und bemerken schnell, dass sie sich nicht mehr so gut fühlen. An diesem Punkt erkennen sie, wie sehr der Selleriesaft dazu beigetragen hat, dass sie sich besser fühlen.

Es ist wichtig zu wissen, dass selbst wenn jemand die Vorteile des Selleriesafttrinkens nicht sofort feststellt oder spürt, dies nicht bedeutet, dass die Vorteile nicht eintreten. Jeder, der Selleriesaft trinkt, profitiert sofort davon, denn die Heilkräfte des Selleriesaftes beginnen sofort zu wirken, wenn er in den Körper gelangt. Bei manchen Menschen kann es etwas dauern, bis sie die Vorteile sehen oder spüren, auch wenn der Selleriesaft vom ersten Schluck an eine heilende Wirkung auf den Körper hat.

Enthält Selleriesaft zu viel Natrium?

Salz ist nicht gleich Salz, genau wie Zucker nicht gleich Zucker ist. Der Verzehr von Maissirup mit hohem Fructosegehalt, der der Gesundheit schadet, ist nicht dasselbe wie der Verzehr eines Apfels, der die Leber heilen kann und eine Fülle wichtiger Nährstoffe und sekundärer Pflanzenstoffe sowie unlösliche Ballatstsoffe liefert. Glauben Sie bitte nicht, dass alle Salze gleich sind, denn das sind sie nicht.

Wenn Sie jemanden sagen hören, dass zu viel Salz in Selleriesaft enthalten ist, dann ist das einfach nicht richtig. Bei den Natriumclustergruppen im Selleriesaft handelt es sich um eine Untergruppe des Natriums. Wissenschaft und Forschung haben noch nicht einmal alle Variationen von Spurenelementen und Untergruppen von Natrium entdeckt, die im Selleriesaft enthalten sind. Natrium-Cluster-Salze sind heilsam für den Körper und wir können gar nicht genug von ihnen bekommen. Ein halber Liter Selleriesaft pro Tag liefert diese Natriumcluster-Salze, die wir so dringend benötigen.

Keltisches Meersalz oder Himalaya-Steinsalz sind ebenfalls ganz andere Formen von Natrium. Unabhängig von der Qualität des Salzes ist die Verwendung von keltischem Meersalz oder Himalaya-Steinsalz in einem Getränk oder beim Essen nicht dasselbe wie die Aufnahme einer ausreichenden Menge dieser unentdeckten Natriumclustersalze aus Selleriesaft. Natriumclustersalze sind laut Anthony William die einzige Form von Natrium, die Krankheitserreger abtötet, die Entgiftung des Körpers unterstützt und die Wiederherstellung von Elektrolyten und Neurotransmitterchemikalien fördert. Das Natrium im Selleriesaft ist ein medizinisches Natrium, das für Ihren Blutkreislauf und Ihren Körper bestimmt ist, während Sie vorsichtig sein müssen, wenn Sie zu viel Natrium zu sich nehmen, wie es selbst in den hochwertigsten Salzen enthalten ist.

Kann ich anstelle von Stangensellerie auch Knollensellerie entsaften?

Nein, der Knollensellerie ist eine andere Pflanze als die großen Selleriestangen mit Blättern. Der Saft der Knollenselleries hat nicht die gleiche heilende Wirkung.

Anthony Williams ist bekannt als der Selleriesaft-Papst, Sie erfahren mehr über die Heilkräfte von Selleriesaft in seinen Büchern, wie z.B. zum Thema Selleriesaft.

Bitte beachten Sie, dass wir von EUJuicers weder Arzt oder Heilpraktiker sind und diese Informationen nicht als gesundheitliche Beratung anbieten. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die vorgestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder die Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Die in diesem Beitrag geteilten Informationen sind eine Kombination aus persönlichen Erfahrungen und Recherche und dienen lediglich Informationszwecken. Diese Aussagen wurden nicht von einer medizinischen oder wissenschaftlichen Organisation geprüft und sind nicht dazu gedacht, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern oder als Ersatz für professionelle medizinische Beratung zu dienen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Veröffentlicht: 12. April 2022